jAnrufmonitor für CAPI-fähige Endgeräte starten mit Java 8 Update 261 nicht mehr

Mit dem aktuellen Java 8 Update 261 und neuer ist ein Problem bei der jAnrufmonitor Variante für CAPI- und ISDN-fähige Endgeräte aufgetreten. Das Starten des Programmes wird unterbrochen, da der CAPI-Treiber der ISDN-Anlage bzw. des ISDN-Modems über die native Java Schnittstelle nicht mehr geladen werden kann. Da die CAPI aber zwingend notwendig für den Zugriff auf die ISDN-Hardware ist, kann das Programm nicht gestartet werden.

Aktuell kann hier nur Abhilfe durch Downgrade auf eine ältere Java Version, z.B. Java 8 Update 251 geschaffen werden. Alternativ können auch andere Programmvarianten genutzt werden, sofern die ISDN Hardware dies unterstützt.

Dieser Beitrag hat 24 Kommentare

      1. Nein, und es wird vermutlich auch kein Update für die CAPI Version mehr gehen. Die pimcapi.dll, die ich nutze um die Verbindung zur CAPI herzustellen ist ursächlich für das Problem und müsset gefixt werden. Leider ist weder der Entwickler noch ein Sourcecode zu dieser DLL auffindbar, so dass ich diesen Fehler beheben könnte. Damit ist mit Java 8 Update 251 die letzte lauffähige Java Version für jAnrufmonitor für CAPI-fähige Geräte draussen.

  1. konradzuse

    Nach downgrade auf „jre-8u251-windows-i586.exe“ rennt wieder Alles. Laut logs kann JAM nicht auf die mysql-database zugreifen.

  2. john_delay

    So, hallo nochmal. Um das ganze abzuschließen: Bei einem System-Crash, vor ein paar Tagen, hatte sich meine Java-Installation offenbar zerschossen. Nach Neuinstallation von Java 8 Update 251 läuft nun wieder alles wie zuvor. Das schwierigste war eine ältere Offline-Installer-Versionen von JRE zu bekommen (das aktuelle Update 261 sollte man ja besser nicht nehmen, siehe Eingangs-Thread von Herrn Brandt), denn die 251 hatte ich nicht mehr als Installer auf meinem PC. Bei Oracle bekommt man ältere Versionen scheinbar nur noch mit Subscription. Ich habe einfach bei google „jre-8u251-windows-i586.exe“ bzw. „jre-8u251-windows-x64.exe“ eingegeben und die Dateien bei irgend einem File-Sharing-Dienst heruntergeladen. Anschließend habe ich die MD5-Checksummen unter https://www.oracle.com/webfolder/s/digest/8u251checksum.html mit dem Original verglichen, um auf der sicheren Seite zu sein. Sucht man eine andere Version, muss man die Suchbegriffe bzw. den Link natürlich entsprechend anpassen. Vielleicht hilft es ja jemandem. Alles Gute.

  3. john_delay

    Tja, das wird schwierig. Aber falls ich etwas herausfinde, werde ich es mitteilen. Vielen Dank erst einaml für Ihre Unterstützung. Gute Nacht, 🙂

  4. john_delay

    Nein, habe ich nicht. Neuinstallationen gibt es auch keine, nur 2 Updates: zum einen Notpad+ und zum anderen CCleaner. Ist der CCleaner Java-basiert?

    1. Weiss ich leider nicht, ob er auch Java basiert. Ansonsten eine Neuinstallation des jAnrufmonitors versuchen aber ich befürchte, dass dann auch beim Starten die Nullen wieder reinkommen. Ich denke zuverlässig bekommen Sie das Problem nur dann los, wenn Sie herausfinden, was die Nullen verursacht.

    1. Die KB4562900 , KB4559004 , KB890830 kann ich ausschließen, die habe ich auch auf meinen Systemen und bekomme das Problem nicht. Es muss noch etwas anderes auf Ihrem System drauf sein. Ich kann leider nicht beurteilen, welche Software das sein kann, aber es muss eine Software sein, die Java Programme überwacht. Haben Sie Norton 360, Avast!2020 oder Kaspersky IS installiert?

  5. john_delay

    Ja, bei Start. Bit Defender ist bei mir nicht installiert. Ich meinte vorhin den Microsoft Defender.

    1. Microsoft Defender kann man ausschließen, der ist harnlos und macht solche Dinge nicht. Dann muss noch ein anderes Programm aktiv sein. Haben Sie Antiviren Software aktiv?

  6. john_delay

    Habe ich grade versucht. Die Backups von vor dem 26.07.20 scheinen in Ordnung zu sein. Wenn ich aber eines davon einspiele, wird die Datei erneut aufgebläht und die „\u0000\u0000\u0000\u0000\u…“-Zeile wird wieder hineingeschrieben.

  7. john_delay

    Habe die jeweilige Zeile mal aus beiden Dateien gelöscht und neu gestartet … brachte leider keine Besserung.

    1. Nein, das hilft nicht, da die Zeilen ja mit Nullen überschrieben wurde und der Originaltext muss zum Starten vollständig vorhanden sein. Es hilft nur das Wiederherstellen eines Backups diese beiden Dateien.

  8. john_delay

    Ist dieses sich wiederholende „\u0000\u0000\u0000\u0000\u…“ normal?

    1. Die Dateien enthalten lauter Nullen. Diese sind quasi von einer Software überschrieben worden. Könnte in der Tat ein Programm wie Bit Defender gewesen sein. Haben Sie ein Backup des jAnrufmonitors? Wenn nicht, schauen Sie mal ob im/config Verzeichnis ein Backup Ordner liegt. Wenn ja, die aktuelle janrufmonitor.properties und janrufmonitor-system.properties mit den beiden Dateien aus dem Backup vom 23.7. überschreiben und den Zeitstempel am Ende der Datei entfernen. Danach Rechner Neustarten und das Programm sollte wieder normal starten.

    1. Die Konfigurationsdateien janrufmonitor.properties und janrufmonitor-system.proprties im /config Verzeichnis scheinen defekt zu sein. Können Sie mir diese beiden Dateien auch noch zukommen lassen?

  9. john_delay

    Hallo Herr Brandt, seit ein paar Tagen habe ich ebenfalls das Problem, dass JA beim Hochfahren nicht mehr korrekt autogestartet wird, obwohl ich noch das Java 8 Built 251 installiert habe (Win 10 Home, 1909). Ein Update von JA hat ebenso nicht stattgefunden – es kam quasi aus heiterem Himmel. Beim Versuch es manuell zu starten erscheint der Hinweis „jAnrufmonitor – Fehler beim Programmstart, jAnrufmonitor kann nicht erneut gestartet werden. Es ist bereits gestartet …“. Wenn sowas auftrat, habe ich im Taskmanager alle Java-basierten Prozesse gekillt und danach ging es wieder. Das ist nun nicht mehr der Fall. Kann es sein, dass es gar nichts mit dem Java-Update zu tun hat? Bei mir kamen in den letzten Tagen ein paar Windows 10 Updates an, z.B. KB4562900 , KB4559004 , KB890830 und einige Defender-Updates. Könnte es da Zusammenhänge geben? Beste Grüße, I. Jonas

    1. Hallo Jonas,

      schwer zu sagen, was die Ursache ist. Aufschluss kann ggf. die Logdatei jam-0.log geben. Können Sie diese per Email an mich schicken, dann schau ich mir das Problem mal an.

      Viele Grüße
      Thilo Brandt

Schreibe einen Kommentar