Wie kann ich die Server Erweiterung als HTTP-Server verwenden?

Wie kann ich die Server Erweiterung als HTTP-Server verwenden?

2. November 2014
/ / /

Mit Einführung der Client- und Server-Erweiterung wurde die Kommunikation zwischen den Clients und dem Server mittels HTTP Protokoll realisert. Dies hat den Vorteil, dass auch andere HTTP-verarbeitende Dienste und Programme auf die Daten des jAnrufmonitors zugreifen können. Um diese Anbindung nutzen zu können muss die Server-Erweiterung auf einem PC mit Netzwerk-Anschluss installiert werden.

Server Erweiterung aktivieren

Um die Server Erweiterung zu aktivieren, gehen Sie zu Administration -> Einstellungen -> Dienste -> Server Erweiterung und aktivieren Sie die Option „Dienst aktiviert“. Stellen Sie zuvor einen freien TCP-Port ein, auf dem die HTTP Anfragen entgegen genommen werden können. Aktivieren Sie ausserdem die Option Browser-Verbindung zulassen, wenn Sie HTTP-Kommandos von Nicht-jAnrufmonitor-Clients, z.B. Webbrowser oder eigene HTTP-Clients, absetzen möchten.

1

Server Status überprüfen

Wenn der Serverdienst erfolgreich gestartet wurde, wird dies im Statusmonitor (Server -> Statusmonitor) sichtbar. Kontrolieren Sie, ob der eingestellte Port überwacht wird. Wird hier die Meldung „Gestoppt“ angezeigt, kann dies auf einen bereits belegten TCP-Port hinweisen. Überprüfen Sie die Port-Belegung vom Betriebssystem.

2

Der jAnrufmonitor Server ist nun komplett aktiviert und kann von einem HTTP-Client angefragt werden.

Aufbau eines HTTP-Kommandos

Alle vom jAnrufmonitor Server akzeptierten HTTP-Kommandos sind nach folgendem Schema aufgebaut. Die einzelnen Kommandos werden in diesem Abschnitt näher beleuchtet.
http://<server-ip>:<port>/?action=[Kommando]&parameter=value...

Grundsätzlich gilt immer die Groß-/Keinschreibung zu beachten!

Verfügbarkeitsprüfung des Server von einem Client-PC (Ping)

Um zu testen, ob der jAnrufmonitor Server von einem Client-PC aus erreichbar ist, kann das Ping-Kommando abgesetzt werden.

3

Kommando:

http://<server-ip>:<port>/?action=ping

Liste mit Journal-Einträgen anfordern (GetCallList)

Um eine Liste mit Journal-Einträgen anzufordern, kann das GetCallList Kommando genutzt werden. In seiner einfachen Form (siehe Abb.) wird immer eine komplette Journal-Liste angefordert. Mit Hilfe des Parameters filter= kann die Liste noch eingeschränkt werden. Das Abfrage-Ergebnis ist immer eine wohlgeformtes XML-Format, das zur Weiterverarbeitung verwendet werden kann.

4

Kommando in seiner einfachen Variante:

http://<server-ip>:<port>/?action=GetCallList

Mit Hilfe des Paramters filter= können nun die Ergnis-Listen eingeschränkt werden. Der Filter-Parameter hat folgenden Aufbau:
&filter=([Filter-ID-1],[Filter_Daten])([Filter-ID-2],[Filter_Daten])([Filter-ID-3],[Filter_Daten])...
Folgende Filter-IDs sind derzeit verfügbar:

  • Typ 1 (Datum): &filter=(1,[Start-Datum],[Ende-Datum]) – Liefert alle Journal-Daten, die zwischen den angegebenen Daten liegen. Die Daten müssen dabei im Long-Format vorliegen (Java-Funktion). Beispiel: &filter=(1,111236644566,112232365989)
  • Typ 2 (Rufnummer/Anrufer): &filter=(2,[clired/Länderkennung],[Vorwahl],[Rufnummer]) – Liefert alle Journal-Daten zur angegebenen Rufnummer. Beispiel: &filter=(2,49,7265,911955)
  • Typ 3 (MSN): &filter=(2,[MSN]) – Liefert alle Journal-Daten zur angegebenen MSN. Beispiel: &filter=(3,911955)
  • Typ 4 (Dienstmerkmal): &filter=(2,[Dienstmerkmal]) – Liefert alle Journal-Daten zum angegebenem Dienstmerkmal. Das Dienstmerkmal muss im Integer-Format vorliegen. Beispiel: &filter=(4,16)

Eine Einschränkung um ausschliesslich CLIR Anrufe anzufragen, würde so aussehen:
http://<server-ip>:<port>/?action=GetCallList&filter=(2,clired)

5

Eine Einschränkung auf eine bestimmte Rufnummer:
http://<server-ip>:<port>/?action=GetCallList&filter=(2,[Ländercode],[Vorwahl],[Rufnummer])

6

Eine Kombination von mehreren Filtern ist auch möglich. Hier ein Beispiel, in dem alle Journal-Daten des Anrufers mit der Nummer 072651303 auf der MSN 7110 angefragt werden.

7

Einen Adressbuch-Eintrag anfordern (GetCaller)

Mit Hilfe des GetCaller Kommandos können einzelne Adressbuch-Einträge angefordert werden. Bei diesem Kommando ist es erforderlich ebenfalls die Paramater callermanager= und number= anzugeben. Ohne diese Angaben liefert der Serverdienst kein gültiges Resultat.

8

Kommando in seiner einfachen Variante:

http://<server-ip>:<port>/?action=GetCaller&callermanager=[CallerManager-ID]&number=[Ländercode];[Vorwahl];[Rufnummer]
Folgende CallerManager-IDs sind derzeit unterstützt:

  • CallerDirectory – Standard-Adressbuch
  • OutlookCallerManager – Outlook Kontakte-Ordner (falls Modul installiert)

Eine Liste von Adressbuch-Einträgen anfordern (GetCallerList)

Mit Hilfe des GetCallerList Kommandos können Listen von Adressbuch-Einträgen angefordert werden. Bei diesem Kommando ist es erforderlich ebenfalls die Paramater callermanager= . Ohne diese Angaben liefert der Serverdienst kein gültiges Resultat.

9

Kommando in seiner einfachen Variante:

http://<server-ip>:<port>/?action=GetCallerList&callermanager=[CallerManager-ID]

Folgende CallerManager-IDs sind derzeit unterstützt:

  • CallerDirectory – Standard-Adressbuch
  • OutlookCallerManager – Outlook Kontakte-Ordner (falls Modul installiert)

Bild eines Adressbuch-Eintrages anfordern (Image)

Mit Hilfe des Image Kommandos kann das Bild des Adressbuch-Eintrages angefordert werden, sofern es hinterlegt ist. Es wird hier keine XML-Struktur, sondern ein Bild-Format, i.d.R. image/jpeg zurückgeliefert. Bei diesem Kommando ist es erforderlich ebenfalls die Paramater callermanager= und number= anzugeben. Ohne diese Angaben liefert der Serverdienst kein gültiges Resultat.

10

Kommando in seiner einfachen Variante:

http://<server-ip>:<port>/?action=Image&callermanager=[CallerManager-ID]&number=[Ländercode];[Vorwahl];[Rufnummer]
Folgende CallerManager-IDs sind derzeit unterstützt:

  • CallerDirectory – Standard-Adressbuch

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Folgen Sie jAnrufmonitor
         
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
published on 2. November 2014